Search

ÜBERGEWICHT IST BEHANDELBAR! MACHEN SIE SCHLUSS mit der ERMORDUNG IHRER DARMFLORA!


Unsere Darmflora ist nicht mehr das, was sie einmal war! Unsere moderne Ernährungs- und Lebensweise führt zu Tod unserer «bakteriellen Mitbewohner»

Justin Sonnenburg und sein Team von der Stanford University haben aus versteinerten Jahrtausende alten menschlichen Exkrementen aus dem Südwesten der USA und Mexikos bei Untersuchungen des Mikrobioms im fossilen Kot ein Artensterben unserer Bakterien Flora im Darm im Vergleich zu den Zeiten als wir noch als Jäger und Sammler die Welt eroberten! Die Forschungsergebnisse zeigen, dass sich das fossile Mikrobiom immer noch sehr vergleichbar ist mit jenem heute noch als Jäger und Sammler lebenden Völkern ist.

Die Forschungsauswertungen zeigten jedoch 61 Genome, die wissenschaftlich völlig unbekannt waren, bis dato. Etwas weniger als 40 Prozent der damaligen Darmflorazusammensetzung fand sich überhaupt nicht in den heutigen, menschlichen Vergleichsproben im Stuhl wieder.

Weitere Daten zeigen ebenfalls, dass sich in unserem Stuhl über die Jahrtausende eine dramatische Veränderung darstellt. Wenig überraschend wiesen die Wissenschaftler kaum Gene nach, die mit Antibiotikaresistenzen zusammenhängen. Sie entdeckten aber auch kaum Gene für die Produktion bestimmter Proteine, die z. B. Glykane abbauen. Diese Zuckermoleküle finden sich in der Darmschleimhaut. Wird diese in Ihrer Symbiose gestört oder zerstört, löst dies Krankheiten des Darms aus.

Divertikulitis, Morbus Crohn, Zöliakie aber auch andere chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen, bzw. Darmbeschwerden werden so ausgelöst. Viele Betroffene leiden dann ein Leben lang an den Krankheiten und Befindlichkeitsstörungen, bekommen weiterhin Antibiotika u