Search

SELBSTVERTRAUEN KOMMT VON «TRAUEN» ALSO NUR MUTIG VORAN, TRAU DICH…


Selbstvertrauen kann viele alltägliche Handlungen, Pläne oder Ziele beeinflussen und im Allgemeinen einer der Hauptgründe für große Erfolge, aber auch für Misserfolge in deinem Leben sein.

Das selbstbewusst werden und sich das daraus entwickelnde Selbstvertrauen jedes Menschen wird durch viele verschiedene Faktoren beeinflusst, die aus dem äußeren Umfeld und ebenso aus persönlichen, oft fiktiven Gründen stammen – egal welche diese sind, sie schränken uns ein ….

Selbstvertrauen, ein sehr weit gefasstes und ausgesprochen sensibles Thema …

Es zeigt sich auf unterschiedliche Weise – von Zurückgezogenheit und Unsicherheit, über den übermäßigen Wunsch, immer im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit seiner Umwelt zu stehen. Jedoch beachte, dass Verhalten eines Menschen kann oft auch sehr täuschen, wenn es um das Selbstvertrauen geht.

In jedem Fall ist es mit Sicherheit ein Gefühl der emotionalen (-Un-)Sicherheit, das unsere Entscheidungsfindung, unser tägliches Verhalten, unsere Einstellung zur Arbeit und zu anderen Menschen sowie zu Aufgaben und Verpflichtungen maßgeblich bestimmt.

Das Selbstvertrauen ist oftmals einer der Haupttreiber oder eines der größten Hindernisse im Leben eines jeden von uns.

Das Heranwachsen und älter werden wirkt sich stark auf das Selbstvertrauen einer Person aus, aber es ist nicht garantiert, dass ein Erwachsener ein zufriedenstellendes Niveau erreicht.

Mangelndes Selbstvertrauen verursacht Unsicherheit und ist einfach nur das Misstrauen in die eigenen Fähigkeiten. Diese Selbstzweifel, auftretende Herausforderungen oder Aufgaben nicht erfolgreich erledigen zu können, sei es geschäftlich oder in anderen Lebensbereichen.

Es endet in der antrainierten Unfähigkeit, Begonnenes nicht zu Ende zu führen, oder führt durch ein Gefühl der Ohnmacht dazu, sich dem Leben einfach nicht zu stellen.

Verhaltensbedingt äußert sich ein Mangel an Selbstvertrauen in …

…übermäßiger Freundlichkeit

… Angst davor seine Gefühle und seine Meinung zu äußert

… Angst vor der Reaktion der Umgebung

… übermäßige und ständig stärker werdende, unbegründete Selbstkritik

…ständiger Aufschub von Verpflichtungen

… fehlender Wille, ein bestimmtes Problem zu lösen

… fehlende Motivation im Alltag

… Angst, etwas Neues auszuprobieren, die Umgebung zu verändern und dergleichen.

Andererseits kann das Verhalten eines Menschen, der mit einem Mangel an Selbstvertrauen konfrontiert ist, genau das Gegenteil davon sein - in dem Wunsch, die Unsicherheit zu vertuschen, die er in der Gesellschaft, im Kollektiv, in Bezug auf seinen Partner empfindet und dergleichen. Oftmals ist ein Mensch ohne Selbstvertrauen bemüht,

sich selbst so darzustellen, als ob er oder sie geradezu vor Selbstvertrauen strotzt, ist häufig aggressiv, wird ständig laut, redet sehr prahlerisch, ist zynisch, oft beleidigend, erniedrigend und all dies nur um die innere Zerrissenheit zu maskieren.

VORSICHT DEINE TRAUMDIEBE SIND DIR OFTMALS AM NÄCHSTEN …

Einige der häufigsten Ursachen für ein mangelndes Selbstvertrauen finden sich im Einfluss des «liebenden» Umfeldes:

«Familie, Partner*innen, Freundinnen und Freunde, Kolleginnen und Kollegen»

Die Unzufriedenheit mit der eigenen körperlichen Erscheinung, sich ständig wiederholende Misserfolge in verschiedenen Lebensbereichen oder andererseits gewisse Schwierigkeiten und schlimme Lebensumstände oder Schicksalsschläge, die jeden von uns treffen können.

Die gute Nachricht lautet, dass ganz egal wie schwierig es scheinen mag, jeder Mensch kann sein Selbstwertgefühl verändern, sich einen anderen Selbstwert geben und damit das Selbstvertrauen stärken.